2020 soll magisch werden!

Kennen sie das? Sie stecken voller Ideen und guter Vorsätze für das neue Jahr und trotzdem landen Sie im alten Trott. Wer schon Erfahrungen mit der Evolutionspädagogik gemacht hat, weiß dass Ungleichgewichte dafür verantwortlich sind, unserer Entwicklung im Wege zu stehen. Am 18.1.2020 haben sie die Chance im Rahmen eines Workshops diesen Blockierungen auf die Schliche zu kommen. Sie...

Artikel lesen

Mit der Evobrille sieht man besser!

Verfasst am 08.12.2015

Sich auf das zu beschränken was man wirklich sieht, nicht was man hineininterpretiert!
Alle Ausbildungsteilnehmer waren sich einig: Wertfrei ohne Interpretation zu beobachten ist nicht leicht und muss geübt werden!

Von Kindheit an sind wir gewöhnt mit Interpretationen, Schuldzuschreibungen und Psychologismen umzugehen, mit wirklicher Beobachtung hat dies nichts zu tun! Oft suchen wir nach Ursachen, Gründe oder Schuld. Dieses Suchen in der Vergangenheit bindet Energie, welche zum Gestalten der Gegenwart und Zukunft fehlt.

In der Evolutionspädagogik interessiert nicht wodurch ein Problem entstanden ist, sondern ob und welche Auswirkungen es hat. Wir beobachten die Kommunikation zwischen Gehirn und Körper.

Was tut der Mensch in einer bestimmten Situation? Wie verhält er sich? Wie spricht er? Was kann er und was geht nicht!

9 frischgebackene Evolutionspädagogen haben genau dies in ihrer Ausbildung gelernt. Jetzt sind sie in der Lage Lernblockaden zu erkennen und diese zu lösen. In Entraching am Ammersee demonstrierten sie am vergangenen Wochenende ihr Wissen und Können. In individuellen, einzigartigen Abschlussdemonstrationen zeigten sie ihr Können und brachten ihre Talente zur Entfaltung.

Einfach einzigartig großartig!

Evobrille-Ausbildung-Gruppenfoto

Von Ludwig Koneberg, dem Begründer der Evolutionspädagogik, persönlich wurden ihnen im Anschluss ihre Diplome überreicht.

Die Evopädfamilie ist um 9 Mitglieder reicher.

Ich bin dankbar dass ich ihnen die Evolutionspädagogik vermitteln durfte und wünsche allen viel Erfolg für die Zukunft. Jetzt bin ich neugierig auf meine Teilnehmer im nächsten Jahr. Start im April 2016.

Sie wären gerne dabei? Dann melden Sie sich bei mir!

 

Schreiben Sie einen Kommentar