Praxis trifft auf Wissenschaft

Evolutionspädagogik® ist vielleicht nicht wissenschaftlich evaluier bar, aber den theoretischen Beratungsansätzen mit denen sich die Studentinnen der LMU auseinandergesetzt haben, haushoch überlegen. Als Fachfrau aus der Praxis, durfte ich gestern Einblicke in unsere Beratungsarbeit mit der Evolutionspädagogik® geben, nachdem davor die wissenschaftlichen Ansätze zur Lernberatung...

Artikel lesen

Das Labyrinth – ein kraftvolles Erlebnismodell

Verfasst am 18.07.2016

Im Teil 4 der Ausbildung zum Lernberater P.P./ Evolutionspädagogen, der am Donnerstag von Ludwig Koneberg eröffnet wurde, drehte sich alles um die Wirkweisen unserer Kommunikation.

Beiden Geschlechtern stehen sowohl mütterliche, als auch väterliche Kommunikationsstrukturen zur Verfügung. Sind diese durch Stress oder Negativerfahrungen blockiert, hat dies Auswirkungen auf unsere Kommunikation.

Wir „verstehen“ uns nicht, unsere Bedürfnisse können nicht wahrgenommen werden, wir fühlen uns mies, usw. . Wir haben einen Konflikt, dessen wir uns oftmals gar nicht bewußt sind.

Wie man blockierte Kommunikationsstrukturen erkennt und diese ins Gleichgewicht bringt, erlernten und erlebten die Ausbildungsteilnehmerinnen. Können wir anders kommunizieren, erhalten wir auch andere Ergebnisse.

Ein Grundsatz aus der Evolutionspädagogik lautet: Was wir hineingeben wirkt!

Ein sehr kraftvolles Hilfsmittel ist dabei das Labyrinth. Die unterschiedlichen Wirkweisen wurden intensiv erlebt und genutzt. Es wurde nachgefahren, nachgemalt und begangen.  Die individuellen Erfahrungen im Waldlabyrinth in Freising, krönten diesen sehr intensiven Ausbildungsblock.

Ich freue mich jetzt schon auf die Erfahrungsberichte im Herbst.

Sie sind neugierig geworden und wollen die Wirkung des Labyrinths auch erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf und buchen ein Labyrinth Coaching.

info@lernberatung-anderer.de oder 089 452 274 62

Schreiben Sie einen Kommentar