#  

Newsletter Februar 2019 - Handschrift – heute noch von Bedeutung?

Liebe Leserinnen und Leser,

im Zeitalter der Technik, wo immer mehr mit Computer, Tablet oder Handy geschrieben wird, stellt sich mit Recht die Frage: “Brauchen wir überhaupt noch das Erlernen der Handschrift?” Gerade wo dies vielen Kindern auch immer schwerer zu fallen scheint.

Als Evolutionspädagogin sage ich eindeutig: JA!

 

Es ist verlockend die Vereinfachungen zu nutzen! Die wichtigsten Argumente dafür:

  • Wir müssen unsere Kinder zukunftsfähig machen und den Umgang mit Technologie vermitteln.
  • Die Lesbarkeit von technischem Text ist viel besser als bei handschriftlichen Texten.
  • Warum soll man sich plagen, wenn es doch so viel einfacher geht?

Durch den Tag der Handschrift am 23.1.2019 rückte die Thematik in den Fokus der Öffentlichkeit.

In verschiedensten Artikeln wurde auf die Wichtigkeit der Handschrift hingewiesen.

Sicherlich müssen unsere Kind lernen mit der Errungenschaft der Technik umzugehen, aber mit Maß und Ziel! Denn was leider oft nicht berücksichtigt wird, sind:

Die Auswirkungen, auf unser Gehirn!

Bereits am 10.März 2018 erschien in der Süddeutschen Zeitung Wissen der Artikel:
„Das Ende der Tinte“.

Eine graphische Darstellung der Hand mit ihrem komplexen Zusammenspiel von Knochen, Muskeln, Sehnen und Nerven, verdeutlicht welche vielfältigen Abläufe für das Schreiben erforderlich sind.

Dies alles muss von unserem Gehirn geleistet werden!

Hier folgen nur einige der wichtigsten Kompetenzen die beim Schreiben erlernt und auch abgerufen, sprich erinnert werden müssen.

Körperkraft

  • Den Stift in der entsprechenden Position zu halten
  • Den Druck der Finger auf den Stift um ihn in Bewegung zu bringen
  • Hand und Arm so bewegen, dass ein Schreiben möglich wird

Sehfähigkeit

  • Augen Hand Koordination, das Auge sieht, die Hand macht
  • Visualisierungsfähigkeit ist die Vorstellung, wie soll es aussehen

Raum Lageverständnis

  • Einhalten der Zeilen
  • Abbilden der einzelnen Buchstaben und Wörter
  • Groß oder Kleinbuchstaben
  • Rechts – Links Verständnis
  • Wo fange ich das Schreiben an, in welche Richtung wird geschrieben
  • Wie rum müssen Buchstaben abgebildet werden, b oder d

Dies alles sind Kompetenzen die wir nicht nur beim Schreiben, sondern auch in vielen anderen Lebenssituationen brauchen.
Kompetenzen müssen aber auch trainiert werden.
Jedes Mal wenn wir mit der Hand schreiben, trainieren und festigen wir die oben aufgeführten Kompetenzen.

Bewegung ist der Schlüssel zu einem gut funktionierenden Gehirn!

Damit dies alles gut funktionieren kann, ist ein reibungsloses Zusammenspiel von logischer und kreativer Gehirnhälfte erforderlich. Sind beide gut integriert, kann auch das Schreiben problemlos mit der Hand erlernt werden.

Leider führen zunehmender Bewegungsmangel und einseitige Bewegungsmuster (Tippen statt Schreiben) oft dazu, dass nur mehr eine Gehirnhälfte dominant aktiv ist. Was oft am Schriftbild und der Schreibhaltung erkannt werden kann.

  • Das Blatt wird beim Schreiben schief gelegt
  • Druckschrift wird an Stelle verbundener Schrift gewählt
  • Die Haltung wirkt verkrampft
  • Die Hand schmerzt
  • Das Geschriebene ist kaum lesbar und beinhaltet oft auch noch viele Rechtschreibfehler

Sollten Sie bei sich oder Ihrem Kind solche Beobachtungen machen, dann fangen Sie an Schleifen zu malen und üben Sie täglich bis es leicht geht und sie Veränderungen beim Schreiben feststellen.

 

Nach 2 bis 3 Wochen sollte sich eine Verbesserung einstellen. Wenn nicht kontaktieren Sie bitte einen Evolutionspädagogen.

Nur wenn wir unsere Fähigkeiten trainieren, können wir sie auch nutzen.
Vereinfachung führt leider all zu oft zu „Verdummung“!

In diesem Sinne, bleiben Sie stressfrei und kompetent.

Ihre Evolutionspädagogin

Angelika Anderer

 


Neue Preise seit 1.1.2019

Kinder, Studenten, Auszubildende 70,00 €
Erwachsene 90,00 €
Einzelcoaching 110,00 € (incl. MwSt.)
Vorträge 160,00 € + MwSt. + Fahrtkosten

Terminvorschau

27.02.2019 Infoabend zur Ausbildung 2019
04.04.2019 Ausbildungsstart
06.05.2019 Tagesworkshop: Professioneller Umgang mit herausfordernden Kindern

Anmeldung bitte per Email oder unter 089 452 274 62

Wird diese Nachricht nicht korrekt dargestellt?
HTML-Seite in ihrem Browser öffnen.

Falls Sie künftig keine Benachrichtigung mehr wünschen,
melden Sie sich hier ab.

Web: lernberatung-anderer.de
Mail: info@lernberatung-anderer.de
Datenschutzerklärung

Impressum

Praxis für Praktische Pädagogik
Angelika Anderer
Blombergweg 11
85748 Garching

Telefon: +49 89 - 452 274 62