#  

Newsletter Juni 2018 - DSGVO - Sprache ist ungenau

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich irgendwann dafür auf meiner Webseite eingetragen haben, oder weil Sie in meiner Praxis auf dem Anmeldeformular ihren Wunsch kundgetan haben.
Sie können ihr Einverständnis jederzeit zurücknehmen. Dafür einfach ganz nach unten scrollen und auf melden Sie sich hier ab klicken.

Sprache ist ungenau.

Das Plädoyer der Evolutionspädagogik lautet: Sprache in Bewegung übertragen. Nur so kann wirkliches Verstehen passieren.

Ist ihnen auch schon mal aufgefallen, dass Sie etwas gesagt haben und ihr Gegenüber hat es ganz anders aufgefasst, als Sie es gemeint haben?

Sprache ist geprägt von den individuellen Erfahrungen, von der Kultur in der man aufwächst und den Gruppen, in welchen man sich bewegt.

Wer den entsprechenden Sprachjargon beherrscht gehört dazu.

Handwerker sprechen und verwenden andere Begriffe als Rechtsanwälte, Bayern andere wie die Niedersachsen, Kinder und Jugendliche anders als die Erwachsenen usw.

Sprache ist immer nur für denjenigen der sie benutzt eindeutig. Wie es beim anderen ankommt, hat mit dessen Erfahrungshintergrund und seiner Bewertung zu tun.

Man kann dies gut in sozialen Netzwerken oder in den Medien verfolgen. Jemand macht eine Aussage und schon bricht ein Empörungssturm los, dann gibt es Erklärungen und Verbesserungen und endlose Diskussionen.

Was würde helfen besser zu verstehen?

Es würde helfen zu erkennen, dass es eben nicht die gesprochenen Worte sind, welche Turbulenzen auslösen, sondern das, was beim anderen ankommt. Evolutionspädagogik nutzt deshalb die Bewegung um zu verstehen. Das was der Mensch tut zeigt aus welchem Gehirnbereich er aktiv ist. Welche Wahrnehmung dies zulässt und welche Möglichkeiten damit umzugehen.

Nehmen wir mal das aktuelle Thema der DSGVO.

In den Medien wird mitgeteilt, dass ab dem 25.5.2018 die neue Datenschutzverordnung in ganz Europa umgesetzt werden muss.

Dies ist erst mal nur eine Information.

Wie reagieren jetzt die Betroffenen darauf, entsprechend der Evostufen.

  • Fisch: Panik oder wird mich schon nicht treffen.
  • Amphibie: Ich beende mein Business (Rückzug), oder bin neugierig was passieren wird.
  • Reptil: Blinder Aktionismus oder Starre, Handlungsunfähigkeit.
  • Säugetier: Angst, Wut, Zorn, genervt sein oder mach ich später, hab jetzt keine Zeit dafür.
  • Affe: Ich suche mir einen Anwalt, der das für mich regelt, oder biete Workshops und Geschäftsideen dazu an.
  • Urmensch: Jede Formulierung muss genau sein und unmissverständlich. Es wird viel Wert auf einzelne Formulierungen gelegt, oder es wird geschimpft und diskutiert.
  • Mensch: Wägt ab, was ist sinnvoll und verlässt sich dabei mit aufs eigene Gefühl.

Vielleicht haben Sie aus dieser einfachen Zuordnung heraus schon verstanden, warum Datenschutzverordnungen und AGBs immer so umfangreich und detailliert sind. Weil es eben immer neue Aspekte gibt, die man versucht sprachlich eindeutig zu erklären. Aber selbst wenn sie hunderte von Seiten umfassen wird es doch wieder einen Mensch geben, der es anders versteht.

Sprache ist und bleibt ungenau, Handlung ist eindeutig.

Der vertrauensvolle und verantwortungsbewußte Umgang mit den Daten meiner Klienten ist für mich eine Selbstverständlichkeit, auch ohne DSGVO. Die schwarzen Schafe welche die Daten mißbraucht haben, werden vermutlich trotzdem wieder Möglichkeiten finden dies zu tun.

Ich hoffe, dass das was die Menschen vollbringen künftig wieder mehr geschätzt wird, als die derzeitig ausufernde Bürokratie.

Bleiben sie Stressfrei Ihre Evolutionspädagogin

Angelika Anderer

Übung zur Stressreduzierung

Wenn Sie mal nicht weiterwissen, kurz vorm Platzen sind oder einfach merken, dass Sie gestresst sind.

Stellen sie ihre Füße parallel am Boden ab. Nun legen Sie eine Handfläche leicht auf die Stirn und die andere an die Schädelbasis. Verharren Sie in dieser Haltung bis sie eine Veränderung wahrnehmen. Sollten die Arme schwer werden ruhig zwischendurch mal ausschütteln und gerne auch die Hände wechseln.

Veranstaltungshinweise

Tagesworkshop

Professioneller Umgang mit herausfordernden Kindern und Jugendlichen

Sind sie gelegentlich mit Verhaltensmustern ihrer zu betreuenden Kinder konfrontiert, die sie an ihre Grenzen bringen?

Wünschen Sie sich konkrete Handlungsmöglichkeiten, anstelle langwieriger Diagnostik?

Fühlen Sie sich selbst oftmals gestresst und unverstanden? Rauben Konflikte ihnen Kraft und Energie?

Dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig!

Auf Grundlage der Evolutionspädagogik® erfahren Sie, was hinter den Verhaltensweisen der Kinder steckt und wie Sie selbst aus der Stressfalle kommen.

Datum:  11.06.2018
Zeit:       9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:        Hallbergmoos
Kosten:  150,00 € incl. MwSt.

Gleich hier anmelden

Sie wünschen sich dieses Seminar als Inhausseminar in ihrer Einrichtung vor Ort? Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf!

Telefonisch 089 452 274 62 oder per Mail


Vortragsabend

Mischformer – Kinder und Schüler, die den Rahmen sprengen!

Sie wirken verträumt, oftmals nur körperlich anwesend, dennoch scheinen sie alles aufzunehmen was um sie geschieht. Für sie Interessantes, lässt sie Zeit und alles andere um sich herum Vergessen. Routineabläufe scheinen sie sich nicht merken zu können. Übungsaufgaben und Hausaufgaben sind ihnen nicht selten ein Graus.

Erfahren Sie die Ursachen und wie Sie mit Hilfe der Evolutionspädagogik, der Genialität dieser Kinder zur Entfaltung verhelfen können

Datum:  22.06.2018
Zeit:       19.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:        Hallbergmoos
Kosten:  15,00 € incl. MwSt.

Gleich hier anmelden

Wird diese Nachricht nicht korrekt dargestellt?
HTML-Seite in ihrem Browser öffnen.

Falls Sie künftig keine Benachrichtigung mehr wünschen,
melden Sie sich hier ab.

Web: lernberatung-anderer.de
Mail: info@lernberatung-anderer.de

Impressum

Praxis für Praktische Pädagogik
Angelika Anderer
Blombergweg 11
85748 Garching

Telefon: +49 89 - 452 274 62

Datenschutzerklärung