Die frischgebackenen Evolutionspädagogen®

Am Samstag, den 25.11.2017 präsentierten meine Ausbildungsteilnehmer ihre Abschlussarbeiten. Jeder nach eigenen Neigungen und Talenten ausgearbeitet. Sich vor der Gruppe zu präsentieren, sich selbst dabei zu erleben und dabei keiner Wertung zu unterliegen war für alle eine spannende Erfahrung. Jetzt geht es auf zu neuen Erfahrungen. Die ersten Weichen wurden schon gestellt. Es wurden...

Artikel lesen

Workshops

Workshop

für alle die sich angesprochen fühlen

Visionscoaching – Tag der Guten Vorsätze

Gute Vorsätze für 2018 nicht nur planen, sondern auch wirklich leben. Sie kennen das? Jedes Jahr zur Jahreswende nimmt man sich vor dies und das im Neuen Jahr besser oder anders zu machen. Spätestens im Februar ist alles wie gehabt, die guten Vorsätze sind nur noch blasse Erinnerungen. Das muss nicht sein!

  • Entwickeln sie ihr ganz persönliches Ziel für das kommende Jahr.Modernste Kommunikationstechniken unterstützen sie bei der  individuellen Zielfindung.
  • Gestalten sie ihre ganz persönliche Zielcollage. Bringen Sie dafür, sofern vorhanden, Bilder oder Zeitungsausschnitte mit.
  • Lösen sie ihre verborgenen Blockaden, die die Umsetzung der guten Vorsätze behindern. Mit der 90° Lösung findet jeder individuell seinen Weg
  • Genießen sie einen Tag, an dem sich alles nur um sie und ihre bessere Zukunft dreht.
  • Nehmen sie Übungen zur Stressreduzierung mit nach Hause und die Chance, dass sich endlich wirklich etwas ändert. Einfache Körperübungen aus der Evolutionspädagogik® unterstützen die Entwicklung ihrer individuellen   Kompetenzen.

Künftig haben sie es in der Hand, wie sie sich fühlen. Was sie dafür brauchen:

  • Zeit am Samstag 13.1.2018 von 9.30 bis 16.30 Uhr
  • Den Mut sich bis spätestens 7.1.2018 zum Tag der Guten Vorsätze anzumelden.

Email: info@lernberatung-anderer.de oder Tel. 089 45227462

  • 150.-€ (incl.MwSt.) zur Investition in ein glücklicheres Jahr
  • Ort: Praxis für Praktische Pädagogik in Garching, Blombergweg 11
  • Max 6 TeilnehmerInnen

Auch als Gutschein für ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art erhältlich.

Lern – und Verhaltensauffälligkeiten erkennen und professionell unterstützen mit  den  7 Sicherheiten der Evolutionspädagogik®

Immer häufiger werden Diagnosen wie ADS, ADHS, Autismus, Legasthenie und Diskalkulie bei Kindern gestellt. Lehrer und Erziehungspersonal sind gefordert mit unkonzentrierten, oftmals auch aggressiven Kindern umzugehen und dabei den Erziehung- und Bildungsauftrag für die Gesamtgruppe nicht zu vernachlässigen. Die Evolutionspädagogik® hilft kindliches Verhalten besser zu verstehen und bietet Lösungen an, situationsgerecht darauf zu reagieren. Die Kinder leiden in der Regel nicht unter mangelnder Intelligenz, sondern unzureichende oder gestörte Nervenvernetzung im Gehirn, sogenannte Lernblockaden, können den Einsatz vorhandener Fähigkeiten behindern. Kurzzeitige „Blackouts“ oder aber auch dauerhafte Lern- bzw.  Wahrnehmungsstörungen können daraus resultieren. Die Kinder sind nicht im Gleichgewicht – und bringen das pädagogische Personal aus dem Gleichgewicht. Mit den  7 Sicherheiten der Evolutionspädagogik® lassen sich Auffälligkeiten schnell zu ordnen. Entsprechende Körperübungen trainieren die unzureichenden Vernetzungen nach, so dass die Kinder ihr Gleichgewicht finden und ihre Potenziale einsetzen können.

  • Ursicherheit (Fisch)      Einfach da sein ist genug
  • Erlebnissicherheit (Amphibie)   Schüchtern sein heißt sich schützen können
  • Körpersicherheit (Reptil)    Aggressiv sein heißt kraftvoll sein
  • Gefühlssicherheit (Säugetier)    Ängstlich sein heißt Gefühle zeigen können
  • Gruppensicherheit (Affe)  Egoistisch sein heißt für sich sorgen können
  • Sprachsicherheit (Urmensch)  Laut sein heißt seine Position finden
  • Kooperations- und Kommunikationssicherheit (Mensch)  Unvollkommen sein heißt noch wachsen können

Das Seminar beinhaltet:

  • Theoretische Einführung in die Evolutionspädagogik®
  • Einführung in die Gehirnkunde
  • Zuordnung diagnostizierter Lernstörungen
  • Erfahren wichtiger Grundkompetenzen für Schrifterwerb, Lesefähigkeit und Mathematik
  • Vermittlung einfacher Körperübungen zum Trainieren der Sicherheiten und zur Stressreduzierung
  • Praktische Umsetzung im pädagogischen Alltag

Termine :auf Anfrage oder auf der Startseite

Mischformer – Kinder und Schüler, die den Rahmen sprengen!

Sie wirken verträumt, oftmals nur körperlich anwesend, dennoch scheinen sie alles aufzunehmen was um sie geschieht. Fesselt etwas ihr Interesse, können sie Zeit und alles andere um sich herum Vergessen, bis sie sich erschöpfend damit auseinander gesetzt haben. Routineabläufe scheinen sie sich nicht merken zu können. Übungsaufgaben und Hausaufgaben sind ihnen nicht selten ein Graus.

Meist wird ihnen eine hohe Intelligenz zugeschrieben, die jedoch im Schulalltag nicht unbedingt sichtbar wird. Diskrepanzen zwischen Mündlichen und Schriftlichen Leistungen sind oftmals gravierend. Die Handschrift nicht selten kaum zu entziffern. Manche scheinen ständig in Bewegung zu sein und strapazieren mit ihrer impulsiven Art, die Nerven von Eltern und Pädagogen. Regeln und Systeme werden häufig versucht zu umgehen, intuitives und autodidaktisches Vorgehen zeichnet viele von ihnen aus.

Diagnosen wie AD(H)S, Legasteniker, Dyslektiker, Autist, lernbehindert usw. zieren nicht selten ihren Lebenslauf. Auch finden sie sich in Zuordnungen wie Christallkinder, Indigokinder wieder.

Die Ursache liegt jedoch in einer unzureichenden Kommunikation zwischen Bewegung und Gehirn. Sprachgehirn und Schreibhand liegen beim Mischformer auf derselben Körperseite, was dazu führt dass beim Schreiben die Kreative Gehirnhälfte aktiv ist. Im Gegensatz dazu ist bei ca. 90% der Menschen die Schreibhand mit der Logischen Gehirnhälfte verbunden.

Ist die Kommunikation der beiden Gehirnhälften auf Grund  mangelnder oder stressbesetzter Erfahrungen blockiert, zeigen sich oben aufgeführte Verhaltensweisen. Zielsetzung in der Evolutionspädagogik® ist ein Lösen bestehender Blockierungen. Dies geschieht durch Zuordnung der verwendeten Wahrnehmungsstufe und einsetzen der entsprechenden Evo-Körperübungen. Dadurch können die wahren Talente und Fähigkeiten dieser meist hochintelligenten Kinder zum Tragen kommen.

Das Seminar beinhaltet:

  • Theoretische Einführung in die Evolutionspädagogik®
  • Einführung in die Gehirnkunde
  • Zuordnung von Verhalten in die entsprechende Wahrnehmungsstufe
  • Interventionsmöglichkeiten in der bestehenden Situation
  • Vermittlung einfacher Körperübungen zum Lösen von Blockierungen und Trainieren der Wahrnehmungsstufen
  • Techniken zur Reduzierung von Eigenstress Praktische Umsetzungsmöglichkeiten im pädagogischen Alltag

Termine :auf Anfrage oder auf der Startseite