Die Sommerferien sind endlich da

  Ich wünsche allen Schülern und ihren Eltern erholsame Ferien. Nehmen Sie sich Zeit zum Innehalten. Versuchen Sie einmal Plan-  und Ziellos in den Tag zu starten und seien Sie neugierig, was daraus entsteht. Lassen Sie auch einmal Langeweile zu, damit die Kreativität sich wieder zeigen kann. Vom 19.8. bis 29.8.2017 bleibt die Praxis geschlossen.

Artikel lesen

Stress aus Sicht der Evolutionspädagogik®

Verfasst am 30.01.2014

BlockadenStress kennen wir alle! Wir klagen z.B. darüber was wir alles zu erledigen haben, wie viele Termine unsere Zeit auffressen, welche Forderungen von unserem Chef oder Partner wir erfüllen sollen. Dies kann uns Stress machen.

In der Evolutionspädagogik unterscheiden wir jedoch, ist es Stress, den wir empfinden oder ist es Stress der unser Gehirn dazu veranlasst aus einem anderen Gehirnbereich zu agieren.

Nicht das, was wir erleben oder erfahren ist relevant, sondern das, was unser Gehirn daraus macht!

Was bedeutet dies?

Sind wir stressfrei, denken und handeln wir aus dem sogenannten Vorderhirn. Wir agieren bewusst! Über unsere Sinne nehmen wir auf, reflektieren, erinnern, stellen Bezüge her und stimmen unser Handeln darauf ab.

Agiert unser Gehirn jedoch aus dem „Stressmodus“, sichert es unser „Überleben“. Flucht oder Angriff sind die vorherrschenden Handlungsgrundlagen, welche sich reflexhaft auf zurückliegende Erfahrungen berufen.

Sicherlich fragen sie sich jetzt, woran man erkennen kann aus welchem Gehirnbereich wir agieren.

Kennen sie Situationen in denen Sie immer auf ähnliche Art und Weise reagieren? Oft haben sie sich schon ausgemalt, beim nächsten Mal, es  anders zu versuchen. Sie überlegen sich sogar ganz konkrete Verhaltensweisen, die sie künftig in solchen Situationen einsetzen wollen. Doch kaum befinden sie sich in dieser, agieren sie wieder so wie immer, obwohl sie dies nicht wollen. Stress, den unser Gehirn als Stress interpretiert, löst eine Abrufblockade aus. Das was Sie sich bewusst zurechtgelegt und ausgedacht haben, können sie in dem Moment nicht abrufen.

Sie sind blockiert!

Sogenannte Lernblockaden sind Abrufblockaden von Fähigkeiten, welche grundsätzlich existent sind.

Grundsätzlich können Sie sprechen. Löst jedoch eine Situation wie z.B. sprechen vor der Gruppe Stress in  ihrem Gehirn aus, so wird genau dies schwierig. Sie können die Fähigkeit zu sprechen kaum oder nur mit großer Anstrengung meistern. Ist der Stress weg, geht es wieder leicht und automatisch.

Die Evolutionspädagogik® unterstützt dabei Stressmuster schnell zuzuordnen, das mögliche Reaktionsmuster zu beschreiben und vor allem Lösungen zu ermöglichen.

Nicht diagnostizieren ist mein Anspruch, sondern Wahlmöglichkeiten zu eröffnen und dadurch individuelle Lösungen zu ermöglichen. Damit Sie ihre wahren Talente und Fähigkeiten bewusst und mit Leichtigkeit zur Entfaltung bringen können.

Schreiben Sie einen Kommentar