Letzter Infoabend am Mittwoch den 15.3.2017

Bald ist es soweit! Bereits zum 8ten mal startet am 27. April 2017  , die Ausbildung zum Lernberater P.P./Evolutionspädagogen hier am Standort München/Garching. 50 Evolutionspädagogen wurden schon von mir erfolgreich ausgebildet. Was für Thematiken, welche möglichen Zielgruppen, neben Kindern und Schülern, von Evolutionspädagogen profitieren könnten, sowie die verblüffend...

Artikel lesen

Kompensationen oder Ersatzhandlungen

Verfasst am 28.11.2013

Wie bereits im vergangenen Newsletter angekündigt möchte ich ihnen heute etwas über Kompensationen oder Ersatzhandlungen berichten.

Was ist eine Kompensation. Hierbei handelt es sich um ein Verhaltensmuster das eingesetzt wird, weil ein anderes dazu führen würde, dass unser Gehirn in den reflexhaften Stressmodus (Flucht oder Angriff) schalten würde.

Unser Organismus ist immer bestrebt im Gleichgewicht zu bleiben, sprich bewusst handeln und agieren zu können. Dies ist oftmals nur gewährleistet, wenn wir eine sogenannte Kompensation einsetzten.

Kompensationen sind immer kraft und energieraubend, weil sie eingesetzt werden um eine „natürliche“ Verhaltensweise zu ersetzen und ganz wichtig: Sie werden vollkommen unbewusst gewählt!

In der Evolutionspädagogik® wissen wir: Hinter dem Stress, verbirgt sich das Talent.

Schauen wir uns mal das leidige Thema Hausaufgaben an

Um zielgerichtet an die Aufgaben heran zu gehen braucht es mehrere Kompetenzen.

  • Die Ursicherheit für die Gewissheit, alles ist ok, ich bin ok.
  • Die Erlebnissicherheit um die erforderliche Neugierde aufzubringen und alle Wahrnehmungsebenen unserer Sinnesorgane einzusetzen zu können: Sehen, hören, spüren und schmecken.
  • Die Körpersicherheit um im entscheidenden Moment aktiv zu werden und innehalten zu können, wenn es gefragt ist.
  • Die Emotionale Sicherheit um den richtigen Abstand einnehmen zu können und dabei ein gutes Gefühl zu haben und auch einschätzen zu können, kann ich es schon oder muss ich noch etwas tun.

Häufig können Sie hier Ersatzhandlungen beobachten

Das Kind muss erst nochmal zur Toilette, obwohl es gerade erst war, es braucht noch was zu essen oder zu trinken, muss erst noch den Freund anrufen. Jede Ablenkung wird willkommen geheißen.

Die Hausaufgaben können nicht erledigt werden, weil das entsprechende Buch in der Schule „vergessen“ wurde.

Erinnern Sie daran, dass wertvolle Zeit vergeht, wird nicht selten ein Streit vom Zaun gebrochen.

Erkennen Sie was dahinter steckt? Das machen der Hausaufgaben verursacht Stress, deshalb werden alle möglichen „Ausreden“ eingesetzt um dem Stress aus dem Weg zu gehen. Dies ist Kraft- und Zeitaufwendig und erfolgt absolut unbewusst. Der Betroffene kann nicht anders als auf diese Art und Weise mit der Situation umgehen, er ist blockiert.

Erwachsene haben es manchmal leichter

Sie suchen sich unbewusst Berufe oder Beschäftigungen, wo sie gar nicht erst in Gefahr kommen, sich dem Stress auszuliefern. Aber selten finden sie hier wahre Befriedigung, weil sie damit auch ihre wahren Talente verleugnen.

Vielleicht haben Sie in der Schulzeit nichts so sehr gehasst, als Referate zu halten. Heute bekleiden sie immer noch keine Führungsposition, weil sie unbewusst wissen, dass in höheren Positionen das Halten von Reden und Vorträgen erwartet wird.

Sie fragen sich wie hier die Kompensation aussieht? „Ich will ja gar keine bessere Position, da muss ich ja nur viele Steuern zahlen“ „eigentlich bin ich ganz zufrieden mit meinem Leben“, „meine Gesundheit spielt da nicht mit“

Wer weiß vielleicht sind Sie ein begnadeter Redner und im Familienkreis blitzt ihr Talent gelegentlich auf.

Was glauben sie um wie viel leichter und erfüllter es sich leben lässt, wenn man ohne Kompensationen einfach seine wahren Talente einsetzen kann. Die Evolutionspädagogik® hilft die zugrundeliegenden Blockierungen aufzuspüren und zu lösen.

Ich wünsche ihnen ein Leben im Gleichgewicht.

Schreiben Sie einen Kommentar