Ferienzeit

In der Zeit vom 10.6. bis 21.6.2017 bleibt meine Praxis geschlossen. Ab Donnerstag den 22.6.2017 bin ich wieder telefonisch erreichbar. Sie können gerne in der Zwischenzeit über mein Kontaktformular eine Email an mich senden, wenn sie mir Telefonnummer und beste Erreichbarkeit anfügen, melde ich mich, wenn ich wieder im Lande bin. Einstweilen wünsche ich Ihnen eine stressfreie Zeit.

Artikel lesen

Tagebuch der ersten Ausbildungsgruppe

Gruppenfoto der ersten Teilnehmerinnen

AusbildungsBlock I vom 8. bis 12.3.2010
Philosophie der Praktischen Pädagogik und Wahrnehmungstraining

Am 8. April 2010 startete die diesjährige Ausbildung zum Lernberater/in P.P.® / Evolutionspädagoge/in® am Ausbildungsstandort Garching/München.

Im neugestalteten Seminarraum wurden die hochmotivierten Teilnehmerinnen an den ersten beiden Tagen von Ludwig Koneberg in die Philosophie der Lernberatung und Evolutionspädagogik® eingewiesen.

Danach ging es an die praktische Umsetzung:
Beobachten – nicht werten!!! Welche Informationen erhalte ich dadurch.
Einüben der Grundbewegungsübungen aus der Evolutionspädagogik®.
Einfaches Lösen von Stressblockaden.

Mit vielen neuen Eindrücken und Aufgabenstellungen für zu Hause endete der erste Block.

Ausbildungsblock II vom 13. bis 16.5.2010
Gehirnkunde und Balanceablauf

Schwerpunkt des 2. Ausbildungsblock war die Gehirnkunde. Theoretisches Wissen aus der neuesten Gehirnforschung bildet die Verständnisgrundlage für den Nutzen und den Erfolg der Evolutionspädagogik®.

Im Praktischen Teil wurden der Balanceablauf sowie das Arbeiten mit der Säugetierstufe eingeübt. Am Ende des Blocks waren alle Teilnehmer in der Lage eine Lernberatungseinheit auf Grundlage der Säugetierstufe auszuführen. Bis zum nächsten Block soll dies mit Freunden und Bekannten geübt und gefestigt werden.

Durch Kurzreferate sollen sich die Teilnehmer/innen das theoretische Wissen erschließen.

Ausbildungsblock III vom 17.6. bis 20.6.2010
Wahrnehmungsstörungen

Wie äußern sich AD(H)S, Legasthenie, Diskalkulie und Autismus, und welche neuesten Erkenntnisse hierzu liefert die Gehirnforschung. Dies beschäftigte uns vor allem im theoretischen Teil des Ausbildungsblocks.

Ebenso, welche Erkenntnisse die Evolutionspädagogik® dazu liefert und was die praktische Pädagogik bei diesen Wahrnehmungsstörungen bewirken kann.
Hochmotiviert und begeister, von den genialen und vor allem schnellen Hilfen, stürzten sich die Teilnehmerinnen in die praktische Umsetzung.
Eifriges Üben und zahlreiche A – H – A –Erlebnisse ließen die Zeit wie im Flug vergehen.

Voller Tatendrang, das bisher gelernte im Freundes und Bekanntenkreis auszuprobieren, reisten die Teilnehmerinnen ab.

Ausbildungsblock IV vom 29.7. bis 1.8.2010
Kommunikationsmodelle

Unser Leben wird bestimmt durch unsere Kommunikation. Fehlende Rollenvorbilder erschweren in der heutigen Zeit ein stressfreies einüben unterschiedlicher Kommunikationsstrukturen. Diese für sich und andere auszubalancieren war Schwerpunkt in diesem Block.

Im theoretischen Teil beschäftigten uns die Adoleszenz und ihre Auswirkungen auf das Gehirn. Ebenso die Bedeutung und der Umgang mit Regeln und Tabus in der heutigen Gesellschaft.

Wie das Begehen eines Labyrinths uns Klarheit und Gleichgewicht bringen kann, war für viele ein tolles Erlebnis.

Ausbildungsblock V vom 9.9. bis 12.9.2010
Dominanzprofile

Jeder Mensch verwendet unter Stress seine eigene Verarbeitungsstrategie. Ob eher logisch oder eher kreative Ansätze zum Tragen kommen wird durch die eingesetzte Dominanz bestimmt. Das Austesten und analysieren der verschiedensten Dominanzprofile war neben dem Thema Geburt und seine Auswirkungen, Schwerpunkt des Ausbildungsblocks.

Zur Vorbereitung der zukünftigen Tätigkeit stand die Ausarbeitung und Durchführung eines Kurzvortrags mit auf dem Programm. Stolz und teilweise erstaunt über die immer stärker zutage tretenden Fähigkeiten und Talente der einzelnen Teilnehmerinnen endete der 5te Block.

Ausbildungsblock VI vom 21.10. bis 24.10.2010
Entwicklung einer individuellen Vision

Endspurt! Es geht in rießen Schritten auf das Ende der Ausbildung zu. Somit war die Entwicklung eines Praxisprofils das zentrale Thema in diesem Block. Was muss ich berücksichtigen, was brauche ich als Ausstattung, wie mache ich mich bekannt, welchen Preis hat meine Arbeit usw.
Das Arbeiten mit Clustern und Kollagen half die letzten Hürden aufzuspüren, die einer erfolgreichen Praxisgründung noch im Wege standen. Nun heißt es das gelernte in die Praxis um zusetzten und in einer individuellen Abschlussarbeit zu präsentieren.

Ausbildungsblock VII vom 9.12. bis 12.12.2010
Arbeit mit der Kunst und Abschlußarbeit

Als Highlight stand zum Ende der Ausbildung der Besuch in der alten Pinakothek auf dem Programm.Noch einmal gab es teils sehr tiefgreifende Erkenntnisse durch die Balancen vor den Bildern der alten Meister.Wahre Kunst spricht etwas in uns an, dies zu erleben und damit zu arbeiten rundete die ganzheitliche Ausbildung ab. Im Anschluß ging es nach Entraching am Ammersee, wo Herr Ludwig Koneberg noch über Rechte und Pflichten von Freiberuflern aufklärte.

Am Samstag war es dann endlich soweit. 7 frisch ausgebildete Lernberaterinnen nahmen nach erfolgreicher Demonstration ihrer Talente und Fähigkeiten als Lernberaterinnen P.P.®und Evolutionspädagoginnen® ihre Diplome in Empfang.

Im Bild die Teilnehmerinnen beim Darstellen der sieben Evolutionsstufen: Fisch, Amphibie, Reptil, Säugetier, Affe, Urmensch und Mensch.