2021 endlich Neue Wege gehen!

Am 15.01.2021 ist es soweit, dann beginnt die nächste Ausbildung zum Lernberater P.P. / Evolutionspädagogen® (M/W) Diesmal auch für Lehrkräfte geeignet, da die Unterrichtszeiten am Wochenende oder in den Freien liegen, am besten gleich hier nachschauen. Sie können sich ab sofort dafür anmelden. Unterlagen oder kostenfreie Informationen bitte anfordern unter Kontakt. Lernberater...

Artikel lesen

Ausbildung Lernberater P.P.® / Evolutionspädagoge®

Infos zur Ausbildung “Lernberater in Praktischer Pädagogik”

Hier können Sie ausführliche Angaben zu Ausbildungskosten, Unterrichtszeiten, Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldemöglichkeit herunterladen oder auch postalisch bestellen. Dazu bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen und auf submit klicken.

Ihre Daten werden ausschließlich von mir persönlich genutzt, um Sie auf Infoabende oder Termine zur Ausbildung aufmerksam zu machen und können jederzeit wieder aus dem Verteiler gelöscht werden.

Anschrift (Nur erforderlich wenn Briefzustellung der Unterlagen gewünscht)

Nächster kostenloser Infoabend zur Ausbildung

siehe Termine in der rechten Spalte

Bitte vorher anmelden!

Voraussetzungen für die Ausbildung sind ein persönliches Gespräch mit mir, sowie das eigene Erleben einer Lernberatungseinheit bei mir oder einem Evolutionspädagogen in ihrer Nähe. Das Gespräch kann gerne auch per Skype oder Telefon erfolgen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir! info@lernberatung-anderer.de

 Lernberatung & Evolutionspädagogik ®

An der Ausbildung teilnehmen kann jeder, der über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügt und motiviert ist mit einem erfolgreichen Konzept einen aktiven Beitrag zu einer positiven Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu leisten. Vor Beginn werden die Interessenten zu einem persönlichen Informationsgespräch eingeladen. Dies und das persönliche Erleben einer Sitzung ist Voraussetzung für die Ausbildung. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Ausbildung in Methode und Arbeitsweise ihren Erwartungen entspricht.

Lernberatung / Evolutionspädagogik ® – das Berufsbild

Lernberater / Evolutionspädagogen® sind Praktische Pädagogen, die Lernblockaden, Wahrnehmungsstörungen und auffälliges Sozialverhalten von Kindern professionell beheben. Nach ihrer Ausbildung bei der I.P.P. GmbH arbeiten Lernberater/innen P.P.® in der Regel selbstständig als Freiberufler in der eigenen pädagogischen Praxis. Mittlerweile gibt es über 800 LernberaterInnen P.P. ® in ganz Europa, die aufgrund der Bestseller “Kinesiologie für Kinder” (Verlag Gräfe & Unzer) sowie “Das bewegte Gehirn” und “Die Sieben Sicherheiten, die Kinder brauchen” beide im Kösel – Verlag erschienen, über einen großen Bekanntheitsgrad verfügen. Interessenten können bei der I.P.P GmbH folgende Abschlüsse erhalten:

  • Lernberater/in P.P. / Evolutionspädagoge/in ® und darauf aufbauend
  • Lernberater/in / Evolitionspädagoge/in ® und Coach P.P.©

Der auf der Ausbildung basierende Abschluss LernberaterIn P.P. / Evolutionspädadgoge ®  ist patentamtlich geschützt.


Die Ausbildung im Detail

Stundenanzahl
Gesamtstundenzahl 500 Std.
Theoriestunden 220 Std.
Abschlussdiplomarbeit 60 Std.
Supervision 20 Std.
Selbststudium nach Vorgabe 200 Std.

Ausbildungsort
Garching bei München

Ausbildungsablauf
Die Ausbildung zum/zur Lernberater/in P.P Evolutionspädagoge/in besteht aus 7 Stufen mit jeweils 4 Tagen und dauert über einen Zeitraum von 9 Monaten verteilt 500 Stunden – Präsenzstunden, Selbststudium und Supervision. Nach jeder Stufe erhält der Teilnehmer eine individuell zu lösende Aufgabe.

Die gemeinsam besprochene Fachliteratur wird nach bestimmten Kriterien durchgearbeitet. Nach der Grundausbildung zum/zur Lernberater/in P.P / Evolutionspädagoge/in können sich Interessenten darüber hinaus in zwei weiteren Stufen zum/zur Lernberater/in / Evolutionspädagoge/in und Coach P.P ausbilden lassen.

Supervision
Nach Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit durch Supervisionstage das Erlernte zu festigen oder aufzufrischen. Die Termine werden  allen ausgebildeten Lernberater/in P.P / Evolutionspädagoge/in  bekanngegeben. Dadurch kann den Teilnehmern der Übergang in die professionelle Arbeit erleichtert werden. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig.


 Ausbildungsstufen

  • Definition des Berufsbildes und der Tätigkeit in der Praktischen Pädagogik
  • Methodischer Ansatz der Evolutionspädagogik® als Kommunikationskonzept
  • Verknüpfung der Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, der Evolutionspädagogik und Kinesiologie
  • Einüben des kinesiologischen Muskeltests
  • Kennenlernen der Grundbewegungsübungen aus der Evolutionspädagogik
  • Erkennen von Lernblockaden an Hand des Körperausdrucks, Schrift und Schreibhaltung u.ä.

  • Gehirnkunde in der Praktischen Pädagogik (evolutive Gehirnentwicklung)
  • Hemisphärenvetauschung im Gehirn als Ursache für Lernblockaden und Basis für Genialität – die Mischformer
  • Bedeutung der Phasen frühkindlicher Entwicklung – Bewegungsmodelle
  • Talententdeckung durch Strategieprofile
  • Die Evolutionspädagogik als Mittel zum Lösen von Verhaltens- und Lernproblemen
  • Einüben verschiedener Interventionsmöglichkeiten bei Blockaden

  • Erkennen und Intervenieren bei Aggression, Angst, Hyperaktivität, Legasthenie, Rechenschwäche
  • Praxisnahes Einüben mit Fallbeispielen und Rollenspielen
  • Wahrnehmungstraining

  • Arbeiten mit den verschiedenen Modellen der Praktischen Pädagogik
  • Bedeutung der Gehirndominanzen mit Test- und Balancierverfahren
  • Vortragsaufbau und Training
  • Auflösen ungeeigneter Strategien durch die Aktivierung positiver Ressourcen

  • Arbeit mit und an Kommunikationsmodellen
  • Mütterliche / väterliche Kommunikationsstrukturen als Basis aller Lösungsstrategien
  • Umsetzung erlernter Konzepte und Strategien bei der Lebens- und Alltagsbewältigung

  • Arbeit an der jetzt entstandenen Berufsidentität
  • Konzeptionen für den Praxisaufbau – technisch und inhaltlich
  • Berufsethik
  • Steuerliche und versicherungstechnische Hinweise
  • Abgrenzung und Festigung der Tätigkeit (professionelles Erscheinungsbild)
  • Darstellung unserer Arbeit in der Öffentlichkeit
  • Notwendigkeit der Fortbildung

  • Präsentation der Abschlussarbeit als Ausdruck der eigenen Identität
  • Diplom und Zertifizierung
  • Philosophicum: Erkennen von Rhytmen in Kunst und Natur und Übertragung auf die pädagogische Arbeit